Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Google Anzeige:

Was ist der Arbeitnehmerfreibetrag?

Der Arbeitnehmerfreibetrag ist in Deutschland der Betrag, der pro Jahr vom Bruttoentgelt, vom Bruttojahresgehalt (vom brutto, vor Steuer, verdienten Entgelt pro Jahr) steuerrechtlich abgezogen werden kann. Bis zur Höhe von Arbeitnehmerfreibetrag muss keine Lohnsteuer gezahlt werden.

Arbeitnehmerfreibetrag 2012, Arbeitnehmer Pauschbetrag 2012

Der Arbeitnehmerfreibetrag bzw. Arbeitnehmerpauschbetrag (Arbeitnehmer Pauschbetrag) wurde mit Beginn vom Jahr 2012 auf 1000 € angehoben.

Unterschied Arbeitnehmerfreibetrag und Arbeitnehmer-Pauschbetrag

In diesem Artikel bezeichnet Arbeitnehmerfreibetrag und Arbeitnehmer-Pauschbetrag das gleiche. Sind also Synonyme. Es handelt sich um den Betrag, der für Werbungskosten von einem Arbeitnehmer bzw. nicht Selbstständigen steuerlich geltend gemacht werden kann. Ein anderes Synonym wäre (beispielsweise) Arbeitnehmer Pauschalbetrag oder Werbungskosten Pauschalbetrag für Arbeitnehmer.

Was muss man machen um den Arbeitnehmerfreibetrag bzw. Arbeitnehmerpauschbetrag zu erhalten?

Bis zum jeweils aktuellen Arbeitnehmerpauschbetrag bzw. Arbeitnehmerfreibetrag (2012 = 1000 €) erkennt das Finanzamt Werbungskosten pauschal an. Deshalb auch der Name Arbeitnehmerpauschbetrag bzw. Arbeitnehmer Pauschalbetrag. Erst wenn höhere Werbungskosten anfallen und diese Werbungskosten (für Arbeitnehmer) von der Steuer von dem zuständigen Finanzamt abgesetzt werden sollen, müssen für die höheren Aufwendungen (höhere Werbungskosten) Nachweise geführt werden (Einkommensteuergesetz § 9A Nummer 1).

Gesetz zur Steuervereinfachung 2011, 2012

Der Arbeitnehmerpauschbetrag wurde nach dem Gesetz zur Steuervereinfachung für 2011/2012 erhöht. Vorgesehen war, dass für das gesamte Jahr 2011 mit der Gehaltsabrechnung im Monat Dezember 2011, die Erhöhung berücksichtigt werden sollte.

Arbeitnehmer-Pauschbetrag, Arbeitnehmerfreibetrag schon in der Lohnsteuertabelle eingearbeitet

Der Arbeitnehmer Pauschbetrag bzw. Arbeitnehmerpauschalbetrag, Arbeitnehmerfreibetrag, ist bereits in die Lohnsteuertabelle eingearbeitet. Und sollte sich demzufolge direkt schon beim Lohnsteuerabzug automatisch steuermindernd auswirken. Erst wenn Werbungskosten über den Pauschbetrag für Arbeitnehmer liegen, der im jeweiligen Jahr gilt, könnte es zu einer zusätzlichen Steuerersparnis kommen.

Tipp Arbeitnehmerpauschbetrag, Arbeitnehmerfreibetrag

Wenn man die Werbungskosten so verschieben kann, dass in einem Jahr die Werbungskosten den Arbeitnehmer Pauschalbetrag (Arbeitnehmerpauschbetrag, Arbeitnehmerfreibetrag) übersteigen, könnte eine zusätzliche Steuererstattung der Lohn sein. Vielleicht wenn man eine kostspielige Fortbildung besucht oder teure Arbeitsmittel anschaffen muss, wie beispielsweise einen teuren Computer mit Drucker et cetera.

Ehepartner Arbeitnehmer Pauschbetrag, Arbeitnehmerfreibetrag. Weitere Pauschbeträge

Wenn Ehepartner zur Einkommensteuer zusammenveranlagt sind gilt der doppelte Pauschbetrag (Pauschalbetrag) für Werbungskosten, wenn beide Ehepartner Arbeitnehmer sind. Es gibt im Steuerrecht von Deutschland noch weitere Pauschbeträge (Pauschalbeträge, pauschale Beträge) für Werbungskosten.

Wichtige Informationen: Stand vom und keine Gewähr für Richtigkeit

Die Informationen sind Stand vom Anfang 2012. Nachfolgende Änderungen sind nicht eingearbeitet. Für die Informationen besteht keine Gewähr für Richtigkeit. Nur das Finanzamt ist berechtigt verlässliche Steuer relevante Auskünfte zu erteilen. Quelle: beispielsweise http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/stsp0062.htm

Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke

Alle Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen veröffentlicht. Sie sind ausschließlich für die Fortbildung und für Interessierte gedacht. In keinem Fall sind die Informationen als Diagnose oder Therapieanweisung zu verstehen. Für Schäden von irgendeiner Art, die indirekt oder direkt aus der Verwendung der Informationen entstehen, wird keine Haftung übernommen. Bitte beraten Sie sich bei einem Verdacht auf eine Krankheit oder zu gesundheitlichen Auswirkungen immer mit einem kompetenten Arzt und/oder Heilpraktiker. Beachten Sie unbedingt die zusätzlichen Nutzungsbedingungen und sehr wichtigen Informationen zu allen Gesundheitsthemen (Gesundheit, Fitness, Ernährung...)!

 Nutzen Sie die Möglichkeit für eine unabhängige Altersvorsorge Beratung

Google Anzeige:

Google Anzeige:

 Nutzen Sie die Möglichkeit für eine unabhängige Altersvorsorge Beratung

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke