Unabhängige Beratung für die Altersvorsorge



Änderungen 2015, Änderung 2015

Änderungen 2015: Elterngeld, Elterngeld Plus

Zu den Änderungen im Jahr 2015 zählt das Elterngeld. Eingeführt wurde das Elterngeldplus. Bei der bisherigen Regelung vom Elterngeld konnte ein Elternteil zwischen 2 bis maximal 12 Monate lang Elterngeld erhalten. Das Paar konnte insgesamt 14 Monate Elterngeld erhalten, wenn der Partner gleichfalls mindestens 2 Monate lang für das Kind zu Hause geblieben ist. Durch die Elterngeld Änderungen im Jahr 2015 können Väter und Mütter den Zeitraum um 100 % verlängern, in denen Elterngeld gezahlt wird. Voraussetzung ist eine Teilzeitbeschäftigung im Leistungszeitraum. Zusätzlich wird das Elterngeldplus noch weitere 4 Monate länger gezahlt. Falls die Mutter und der Vater vom Kind in dem Leistungszeitraum zwischen 25 und 30 Stunden pro Woche gearbeitet haben.

Neu im Jahr 2015: Neue Strafe für Schwarzfahrer

Für Schwarzfahrer wurde die Strafe bzw. das erhöhte Beförderungsentgelt angehoben. Die neue Strafe beträgt 60 €. Die alte Strafe in Höhe von 40 € war davor 12 Jahre gültig. Schwarzfahrer ist, wer in einem Zug oder Bus ohne gültigen Fahrschein oder nur mit einem nicht ordnungsgemäß entwerteten Fahrschein fährt.

Neu in 2015: gesetzliche Neuerungen, Änderungen: Energieeinsparverordnung

Die Energieeinsparverordnung bringt gesetzliche Neuerungen, Änderungen, über 3 Jahre verteilt. 2014,2015 und 2016. Die Energieeinsparverordnung bringt also auch im Jahre 2015 eine Neuerung. Die 1. Neuerung aus der Energieeinsparverordnung können Sie auf der Seite mit den Änderungen, Neuerungen 2014 lesen. Der Energieausweis.

Ab 2015 müssen Hauseigentümer alte Heizkessel austauschen. Wenn der Heizkessel mehr als 30 Jahre alt ist. Es gibt doch auch Ausnahmen, wodurch nicht jeder mehr als 30 Jahre alte Heizkessel austauschen muss. Eigentümer von einem Einfamilienhaus oder von Zweifamilienhäusern dürfen den alten Kessel weiterbetreiben, wenn sie in dem Haus schon am 1. Februar 2002 wohnten. Außerdem muss ein Niedertemperaturheizkessel und auch ein Brennwertkessel nicht ausgetauscht werden.

2016 gibt es dann die 3. Stufe der gesetzlichen Neuerungen in Verbindung mit der Energieeinsparverordnung. Bezüglich Neubauten. Lesen Sie hierzu die Seite über Neuerungen, Änderungen, neu in 2016.

Änderungen 2015 Rürup Rente, Basisrente, staatliche Altersvorsorgeförderung

Zu den schon seit längerem absehbaren Änderungen 2015 zählt die Erhöhung der staatlichen Altersvorsorgeförderung. In Verbindung mit der Rürup Rente, Basisrente,, die auch Basis Rente genannt wird. Für das Jahr 2014 sind 78 Prozent von bis zu 20.000 € Beiträge für die Rürup Rente als Sonderausgaben in der Steuererklärung abzugsfähig. 2015 betragen die abzugsfähigen Sonderausgaben 80 Prozent von den Beiträgen für eine Rürup Rente. Pro Jahr ist eine Steigerung um 2 Prozent geplant. Bis 2025 sollen die Beiträge für die Basisrente zu 100 Prozent steuerlich abzugsfähig sein. Doch auch in Verbindung mit den Beiträgen (Maximalbetrag, Höchstbetrag) für eine Rürup Rente gibt es 2015 eine Änderung.

Änderungen Rürup Rente 2015: Neuer Höchstbetrag für staatliche Förderung bei der Basisrente, Rürup Rente

Im Bereich der Altersvorsorge erfährt die Rürup Rente 2015 eine weitere Änderung. Die zusätzliche Änderung bei der Rürup Rente (Basisrente) betrifft den Höchstbetrag für die Beiträge in eine Rürup Rente. 2015 können Alleinstehende den neuen Höchstbetrag von 22.172 € in eine staatlich geförderte Rürup Rente einzahlen. Verheiratete können somit bis zu 44.344 € Beiträge in eine Rürup Rente einzahlen. Und dadurch durch Steuervorteile Steuern sparen.

Weitere Änderungen 2015 im Bereich Altersvorsorge und Geldanlage: Garantiezins, Einlagensicherung

Weitere Änderungen für das Jahr 2015 aus dem Bereich Altersvorsorge und Geldanlage lesen Sie bitte auf der Webseite Deutsche-Altersvorsorgeberatung.de. Geändert wurde zum Beispiel der Garantiezins. Die Änderung vom Garantiezins betrifft die deutsche Lebensversicherung, Rentenversicherung, Rüruprente (Rürup Rentenversicherung), die Direktversicherung im Rahmen einer betrieblichen Altersvorsorge und auch die Riester Rente (Riester Rentenversicherung). Es gibt auch eine neue Pfändungsfreigrenze. Änderungen bei der gesetzlichen Rente. Neu ist seit Anfang Juli 2015 das Einlagensicherungsgesetz.

Beachten Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen und wichtigen Informationen zu allen Gesundheitsthemen!

 Nutzen Sie die Möglichkeit für eine unabhängige Altersvorsorge Beratung

Altersarmut

Altersvorsorge

Arbeitnehmerfreibetrag Arbeitnehmer-Pauschbetrag

Beitragsbemessungsgrenze

Elektronische Gesundheitskarte eGK

Google: was ist eventuell interessant von Google?

Pflegeversicherung

Private Krankenversicherung

Riester Rente, Riesterrente

Rürup Rente, Rüruprente Basisrente

Verlinkungen zu (fremden) Webseiten

Altersvorsorgeberater und Finanzberater für ganz Deutschland

7AZ.de:Seiten oder Info auf 7AZ.de. Welche Informationen finden Sie (beispielsweise) auf 7AZ.de.

Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke