Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen.

Altersvorsorge: vermeiden Sie diese gravierenden Fehler bei Ihrer Altersvorsorge! Erhalten Sie wertvolle Info

Hyaluron, Hyaluronsäure bzw. Hyaluron-Säure: was ist das?

Hyaluronsäure ist ein natürliches Kohlenhydrat. Und fördert eine natürliche oder gute Funktion von Gelenken und die Reparatur von Bindegewebe. Hyaluronsäure befindet sich in unserem Körper. Je älter wir werden, umso geringer könnten die Hyaluron Reserven jedoch werden. Hyaluronsäure stärkt Augen, Kollagen und Haut sowie das Immunsystem.

Hyaluronsäure bei Knieproblemen?

Hyaluronsäure bzw. Hyaluron wird zum Beispiel eingesetzt, in der Hoffnung, bei Knieproblemen zu helfen. Als Nahrungsergänzungsmittel wird es eingesetzt oder auch in einer Spritze in das Knie gespritzt. Als Nahrungsergänzungsmittel hat Hyaluronsäure den Vorteil, dass die gesundheitlichen Gefahren, die beim Spritzen entstehen können, ausgeblendet werden.

Am gefahrlosesten ist Hyaluronsäure mit Lebensmitteln bzw. Nahrungsmitteln mit einem hohen Gehalt an Hyaluronsäure

Am gefahrlosesten ist Hyaluronsäure natürlich mit gesunden Nahrungsmitteln aufzunehmen.

Nahrungsmittel, Lebensmittel mit besonders viel Hyaluron bzw. Hyaluronsäure

Früchte und Gemüse als Quelle für Hyaluron-Säure

Früchte und Gemüse haben einen hohen Anteil von Hyaluronsäure. Zum Beispiel die Kiwi und Erdbeeren und Paprika, Brokkoli und Kohl.

Gewürze als natürliche Quelle für Hyaluronsäure

Hyaluronsäure findet man auch Gewürzen. Kurkuma, Safran und aromatische Pflanzen (zum Beispiel Koriander und Petersilie), grüner und roter Pfeffer können dem Körper auch Hyaluronsäure bieten. Da Kurkuma zusammen mit Pfeffer in der richtigen Mischung ein Hilfsmittel gegen Krebs ist (um Krebs vorzubeugen oder gegen Krebs anzukämpfen), könnte man sich überlegen, Kurkuma zusammen mit Pfeffer zu sich zu nehmen.

Manche Sorten Fleisch und Lebertran als Quelle für Hyaluronsäure

Beispielsweise soll die Pute die Produktion von Kollagen und Hyaluron-Säure unterstützen. Und zur Regenerierung und Stärkung vom Hautgewebe beitragen. Außerdem sollen Lamm, Truthahn, Ente, Rind und Kalb einen hohen Anteil an Hyaluronsäure haben.

Hyaluron-Säure im Lebertran

Sehr reich an Hyaluronsäure und Vitamin A ist Lebertran. Beides Wirkstoffe, die gegen die Hautalterung kämpfen können. Und das Auftreten von Falten reduzieren könnte. So wie die Zellerneuerung fördern soll.

Altersvorsorge: vermeiden Sie diese gravierenden Fehler bei Ihrer Altersvorsorge! Erhalten Sie wertvolle Info

Beachten Sie unbedingt die Nutzungsbedingungen und wichtigen Informationen zu allen Gesundheitsthemen!

 Nutzen Sie die Möglichkeit für eine unabhängige Altersvorsorge Beratung

Webseiten Eigentümer: Altersvorsorgeberater und Firmenkundenberater Uwe Michael Tschischka (Uwe Tschischka, unabhängige Beratung für Altersvorsorge und Firmenkunden)

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke